Freitag, 17. Oktober 2014

halloween inspiration


It's time for Halloween ...


Bald ist es so weit: Halloween steht vor der Tür.
Ich für meinen Teil bin ein absoluter Halloweenfan, ich LIEBE Halloween! 
Jedes Jahr freue ich mich aufs Neue auf die vielen Halloweenpartys, die Kostüme und den ganzen Grusel-Kram. Obwohl ich Horrorfilme abgrundtief hasse und mich immer hinterm Kissen verstecke, liebe ich Halloweenkostüme. Ich bin sowieso ein absoluter Fan von Verkleidungen und Mottopartys, aber Halloween ist da immer noch etwas ganz Besonderes.
Es gibt so unzählige Möglichkeiten an Verkleidungen, Perücken, Kunstblut und Make Ups, sodass man sich immer schwer entscheiden kann, ... ich zumindest!  Ob Vampir, sexy Hexe, Teufelchen oder ganz typisch als Krankenschwester mit halterlosen Strümpfen, es gibt immer Etwas zu finden!
Ich habe lange überlegt, als was ich mich dieses Jahr verkleiden möchte und meine Wahl ist auf die wunderschöne Nathalie Portman gefallen, den Black Swan - schaurig und schön zugleich. Ich fand den Film damals im Kino schon so beeindruckend & die Kostüm- und Maskenbildner haben wirklich ganze Arbeit geleistet! Ich hab ihn mir zu Hause bestimmt noch 100x auf DVD angesehen und war immer wieder begeistert.
Ich glaube, ich bin auch Jemand, der immer ein Kostüm braucht, was neben dem ganzen Horror auch noch ein bisschen schön ist. Wisst ihr was ich meine? Gruselig ja, aber auch ein bisschen schön, haha.  

Ich habe euch mal ein paar Black Swan - Insprationen zusammengestellt ...



Inspiration:


                                                                                                                                                                                            via Google Bilder

Während ich mich jetzt über das Wochenende an meine Kostümvollendung mache und ein paar Make Up Varianten ausprobiere, habe ich euch schon einmal eine kleine Auswahl meiner Lieblingskorsagen zusammengestellt:

Wie das ganze Kostüm + Make Up dann fertig aussieht, zeige ich euch nächste Woche. Ich bin schon ganz gespannt, wie ihr es findet! :) 



Exclusive Corsage mit Tutu-Rock, Gr. XL Tparis Damen sexy korsett mit Tutu Mieder Corsage korsagenkleid (EUR36/L, schwarz) exclusive Corsage mit Tutu-Rock in Tüll,Grösse XL

exclusive Corsage,Grösse 6XL Andalous Dessous Damen Tütü Tüllrock, Größe:XXL;Farbe:Schwarz exclusive Corsage ,Grösse XL





Mittwoch, 15. Oktober 2014

instagram apps



my favorite Photo Apps 



Ja, ich gebe es ja zu: Ich bin ein kleiner Instagram-Junkie. Wenn ich morgens wach werde, dann muss ich erst einmal durch meinen gesamten Feed scrollen, um zu sehen, was ich möglicherweise verpasst habe. Während andere sich stundenlang auf Youtube rumtreiben, kann ich mich stundenlang mit Instagram beschäftigen. Ich folge hunderten Menschen und habe auch immer das Bedürfnis, selbst etwas posten zu müssen. Auch wenn es vielleicht einigen Menschen als sinnlos erscheint, dem User eine perfekte (Traum-)Welt suggeriert und ja sowieso nur reine Selbstdarstellung ist, liebe ich es. Aber nun zum eigentlichen Thema, meine Lieblingsapps für Instagram. 
Da ich immer wieder gefragt werde, womit ich meine Bilder bearbeite, gibt es heute mal einen kleinen Überblick über die Geheimnisse der Bildbearbeitung via Smartphone. 

Ach eines noch: Ich gehöre (leider) nicht zur Apple-Fraktion, demnach ist alles aus der Android-Sicht. 
Ja ich weiß, die Bilder irritieren ein wenig, aber über meinen Bildschirm flackern leider schwarze Streifen, wenn ich versuche, ein Foto vom Foto zu machen. Wisst ihr was ich meine? Naja,  ... jedenfalls musste dann kurzerhand das iPhone meines Freundes herhalten. Ich hoffe aber, dass ihr die Apps im Apple-Store, zumindest in ähnlicher Form, auch wiederfindet.
Alle Apps eignen sich außerdem prima für den kleinen Geldbeutel, sie sind nämlich kostenlos

1. Das Foto : 


Wenn ich ein Foto für Instagram machen möchte, dann benutze ich dazu nie die Instagramkamera, denn ich habe irgendwie das Gefühl, dass die Bilder dort schlechter sind. In meiner "normalen" Kamera kann ich noch Weißabgleich, Belichtungswerte & Co. verändern und so das Foto schon optimal wie möglich gestalten. Außerdem könnte ich das Bild ja noch im Originalformat brauchen.

Danach geht die Bearbeitung los. Der erste Schritt ist Aviary. Mit Hilfe dieser App spiegele ich meine Bilder, vor allem die Selfies. (Ich kann mich von der anderen Seite einfach nicht leiden, haha.) Außerdem macht sich die App ganz gut zum Nachschärfen & um die Helligkeit zu regulieren.
Im zweiten Schritt kommt meine Lieblingsapp zum Einsatz: EyeEm. Diese App beinhaltet einige Filter, die ich sehr mag. Genau genommen benutze ich zwar eigentlich immer nur einen, namens "Steph", aber die anderen sind auch ganz cool. Wenn ich mal einen Schwarz-Weiß Filter benutze, dann  nehme ich auch die EyeEm App, am Liebsten „Don“ oder „Capa“.


Nun kommt auch schon der letzte Schritt: der Feinschliff. Dafür kommt meine Geheimwaffe zum Einsatz: der Photo Editor oder auch Photoshop für Arme. Diese App kann eigentlich alles: Schärfen, Helligkeiten regulieren, Kontraste verändern, Klonen, Zeichnen, Ineinanderkopieren, Farbkurven bearbeiten, gradweise Drehen, Text einfügen, Farbtöne ändern und und und …
Hier kann ich gar nicht sagen, was ich am Meisten oder Liebsten verwende, das mache ich immer wie es mir gefällt und was das Bild hergibt. Mit dieser App braucht man allerdings ein bisschen Übung, bis man alle Tricks raus hat.

... und so sieht das Ganze dann fertig aus :


Wenn ich (seltener Weise) mal eine Collage für Instagram erstelle, dann benutze ich die App PhotoFrameFree, aber besonders überzeugt bin ich von ihr nicht. Sie kann halt Collagen erstellen, Rahmenfarben und -breiten ändern und das wars dann aber auch schon. Hierbei dann gleich eine Bitte: 
Kann mir jemand noch eine richtig gute Collagen-App für Android verraten?


Das war sie eigentlich schon, meine tägliche Instagramprozedur. Zum Schluss kommt aber noch etwas für die Kreativen unter euch: Pixl-o-Matix + PicsArt. Mit diesen zwei Apps kann man ganz coole Effekte über die Bilder legen, wie Farbverläufe, Lichtpunkte oder bestimmte Stile wie PopArt & Co. Wer also gern ein wenig herumexperimentiert, der ist mit diesen Apps sehr gut bedient!



Alle Fragen beantwortet? Wenn nicht, schreibt mir einfach einen Kommentar unter den Post. :)


Mittwoch, 8. Oktober 2014

outfit: mybestbrands streetstyle contest herbst


outfit : cozy 'n' pink



Ich konnte es selbst nicht glauben & ihr werdet es mir wahrscheinlich auch nicht glauben können, aber es ist wahr: Ich habe mir mein erstes rosanes Kleidungsstück gekauft! Ich, das Schwarz-Mädchen, der Farben-Meider ...
Zu meiner Verteidigung muss ich aber anbringen, dass es ja eigentlich viel mehr wie cremeweiß wirkt als rosa. Aber okay, es steht so in der Beschreibung. Farbe: Altrosa! Ich hätte es mir nie erträumen lassen, dass sich jemals ein rosanes oder pinkes Kleidungsstück in meinen Kleiderschrank verirrt, aber es ist passiert. Als ich die Jacke vergangene Woche im Laden hängen gesehen habe, wusste ich sofort, dass ich sie haben muss. Eigentlich war ich ja auf der Suche nach einem schlichten camel farbenen Mantel, aber das kuschlige Fellknäul hat die Mantelpläne dann schnell wieder über Bord geworfen.

Nebenbei mache ich mit diesem Outfit beim Streetstyle Contest Herbst von mybestbrand mit. Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mir eure Stimme schenkt! <3
                                                                                                   Hier geht's zum Outfit.








Aber nicht nur die Jacke hat es mir angetan, eigentlich ist das ganze Outfit momentan mein absoluter Favourit. Es beinhaltet so ganz nebenbei nämlich alle Teile, die ich mir im letzten Monat so gekauft habe, genauer gesagt die Hose und die Schuhe (+ der Nagellack). Ich habe schon ewig, wirklich ewig, nach einer Lederhose gesucht, aber ich falle anscheinend aus der Reihe der Menschen, die in Lederhosen passen dürfen. Nie hat mir eine gepasst. Meistens waren sie zu kurz, oder zu schlabblig an den Knien oder haben unvorteilhafte Falten geworfen - ihr kennt das ja vielleicht auch. An dieser Stelle Danke (!!!) an H&M, dass ich nun auch endlich eine Lederhose besitzen kann. 
Ein weiterer Punkt auf meiner Wunschliste waren die Schuhe. Ich liebe Stiefeletten im Herbst. Und noch etwas habe ich für mich entdeckt: schwarzen Nagellack. Ich konnte mich damit nie anfreunden, es wirkte immer irgendwie krank auf meinen Nägeln. Aber der matt-schwarze von flormar hat es geschafft, mich vom Gegenteil zu überzeugen. Mittlerweile bin ich ein totaler Fan von matt-schwarzen Nägeln.


jacket: H&M (get here and similar here) // jeans: H&M (get here) // shoes: OSCO (similar here)
 shirt: ELITE [87] (similar here) // watch: CASIO (here) // rings: H&M, PRIMARK (similar here and here)

TAMARIS Stiefelette, Tamaris schwarz EDITED the label Bikerhose Chelsea Damen schwarz   Casio LA680WEGA-9BER Collection Damen-Digitaluhr Stiefelette










Montag, 6. Oktober 2014

alexander wang pour H&M


Alexander Wang & H&M


In einem Monat, also am 6. November 2014 gibt es ihn endlich zu kaufen: Alexander Wang
Seit nun mittlerweile 10 Jahren gibt es jährlich eine neue Designerkooperation von H&M. Von Karl Lagerfeld (2004), über Roberto Cavalli (2007), Jimmy Choo (2009) bis hin zu Versace (2011). Der Clou dahinter: Designerklamotten zu erschwinglichen Preisen. In diesem Jahr reiht sich die erste Kollektion mit einem amerikanischen Designer in die Riege der H&M Designerkooperationen ein: Alexander Wang. Bereits im April wurde auf dem Cochella-Festival die diesjährige Kollaboration bekanntgegeben. Fast 3 Monate später folgten dann die ersten Details zur Kollektion und im September schließlich unsere Riri in sportlicher Alexander-Leggins und Wang-Longsleeve. - Sportswear lautet also das Motto!



Obwohl ich die Looks von Alexander Wang (vor allem wegen seiner schwarz,- grau-, weißen Farbpalette) wirklich mag, bin ich von der Kollektion bisher noch nicht sonderlich begeistert. Die Looks, die bisher veröffentlicht wurden, zeigen meiner Meinung nach kaum Straßentauglichkeit. Außerdem sind mir die Teile einfach ein wenig zu sportlich. Ich vermisse den typischen WANG an der Sache. Klar, Wangs Kollektionen sind stark von der Sportswear geprägt, aber Sport und Fitness haben diesmal wohl ein wenig zu viel Aufmerksamkeit bekommen.


Ende Oktober wird es dann auch noch einen Werbespot geben.




Manche der Kollektionsteile sind schon recht gelungen, aber es fehlt für mich noch das gewisse Etwas. Allerdings habe ich noch Hoffnung, dass vielleicht doch noch das ein oder andere Teil dabei ist, was sich gut in meinen Kleiderschrank integrieren lässt. Immerhin sind minimalistische Schnitte, Materialmixe, Mesh, Jersey und Neopren Dinge, die ich an sich sehr mag und wer möchte nicht das ein oder andere WANG-Teil sein Eigen nennen?



Ab dem 6. November sind die WANG-Teile online und natürlich auch in ausgewählten H&M Stores erhältlich. 



save the date:  



Sonntag, 5. Oktober 2014


Sonntagspost : von Lebkuchenherzen & Geduld



Es ist nicht einmal Halloween und schon sind die Kaufhäuser wieder voll mit einem Haufen Weihnachtskrempel. In den Regalen stapeln sich gebrannte Mandeln, Stollen in rauen Mengen, tonnenweise Marzipanbrote und Adventskalender von Milka, Lindt & Co. Von den diversen Schokoladen-Nikoläuse und Weihnachtsmännern ganz zu Schweigen. Ich habe das Gefühl, als würden die gefüllten Lebkuchenherzen die des Oktoberfestes nahtlos ablösen. Sobald ein Fest vorüber ist, stürzen wir uns in das Nächste, weil wir es gar nicht Abwarten können. 
Auch in den Einkaufswagen der Wochenendeinkäufer das selbe Bild: Weihnachten kann anscheinend gar nicht früh genug losgehen. Auch ich liebe Weihnachten. Sehr sogar, gar keine Frage, aber ich hasse es, dass die Menschen einfach nicht warten können. Die Weihnachtszeit beginnt mit dem 1. Advent und genau dann ist auch die Zeit für Stollen, Lebkuchenherzen und den jährlichen Adventskalender, und nicht Anfang Oktober. Man feiert seinen Geburtstag schließlich auch nicht schon 3 Wochen vorher und am Besten noch 3 Wochen danach. Die Vorfreude ist es doch, die Weihnachten zu etwas so Besonderem macht. 
Ich glaube, so geht es uns aber mit vielen Dingen. Wir hätten am Liebsten alles gleich sofort und auf der Stelle. Alles muss sofort und beim ersten Mal klappen, die neuen Schuhe müssen sofort gekauft werden und Geduld ist ein Fremdwort geworden. Das, was kleinen Kindern mühselig beigebracht werden muss, haben wir selbst ein wenig verlernt. - Das Warten …   


Jemand hat einmal gesagt : "Geduld bedeutet für mich: Jemand ist imstande, dem Impuls zu widerstehen, sich sofort etwas Gutes zu tun, weil er durch Abwarten auf lange Sicht mehr erreichen kann." (MATTHIAS SUTTER)


                                                                             
 Danke an Dominik von Romeoplusjuliet Photography